Aktuelles

Abb.: mat NATURATA ënnerwee op de Kaes-Haff

"mat NATURATA ënnerwee" auf den Kaes-Haff

13.9.2017


Am Samstag, 9. September, besuchten wir unter dem Motto „mat NATURATA ënnerwee“ den biodynamischen Bauernhof von Familie Kaes. Die Hauptattraktionen der Hofbesichtigung in Hoscheid-Dickt waren natürlich die moderne Heutrocknungsanlage und der Kuhstall, der speziell auf die Bedürfnisse hörnertragender Kühe ausgelegt ist.


Marie-Anne Kaes erklärte uns, dass eine Heutrocknungsanlage nicht zur normalen Ausstattung eines Bauernhofs gehört, dass sie die Qualität des Heus jedoch deutlich verbessert. So gehen durch diese Art der Trocknung die kleinen Kleeblätter nicht verloren, die den Nährstoffgehalt des Heus erhöhen. Ein hochwertigeres und artgerechteres Winterfutter kann ein Bauer seinen Kühen also kaum bieten.

Da die Kühe zurzeit noch auf der Weide stehen, war der Kuhstall bis auf einige Kälber und den Stier so gut wie leer und wir konnten die eindrucksvolle, halboffene Holzkonstruktion, die den Kühen eine Menge Platz bietet, bestaunen. Hier können sich die Kühe frei bewegen und ihre Herdenordnung einhalten.


Bei einer kleinen Verkostungsrunde lernten wir schließlich auch die Produktvielfalt des Kaes-Haff kennen. So verkauft Familie Kaes die produzierte Milch an die BIOG-MOLKEREI, vermarktet jedoch alle weiteren Demeter-Produkte wie beispielsweise Rind- und Schaffleisch, Pâté, Salami, Honig, Marmelade und Gemüse direkt ab Hof.